Wärmedämmung sorgt für ein angenehmes Wohnklima in den eigenen vier Wänden.

Happy mother and son playing in the living room

In der kalten Jahreszeit können in einem älteren ungedämmten Wohnhaus enorme Unterschiede zwischen der Lufttemperatur im Raum (z. B. 21 °C) und den Temperaturen an den Innenseiten der Außenwände entstehen. Die Differenz kann je nach der äußeren Froststärke bis zu 10 °C betragen. Das spürt man – die Kälte strahlt in den Raum ab. Wer still sitzt, hat das Gefühl: “Es zieht!” Im gedämmten Gebäude gibt es diese Probleme nicht. Ein Haus mit gedämmten Außenwänden verbessert die thermische Behaglichkeit spürbar. Wärmeschutz im Winter sorgt während der Heizperiode dafür, dass die Wandinnenflächen, Decken und Böden warm bleiben und Wärme in den Innenraum abstrahlen.

Bieten dicke Mauern besseren Schutz als dünne Mauern?

Dukes Palace of Bragança Interior, Guimarães, Portugal

Tatsache ist: Nicht die dicke einer Wand ist entscheidend, sondern die Wärmeleitfähigkeit des Wandbaustoffes. Wenn es nach der These einiger Kritiker gehen würde, müsste eine Burg/Schloss mit dicken, massiven Mauern bestens temperierte Räume besitzen. Wer sich jedoch schon einmal eine Burg von innen angesehen hat, dem werden die großen Wandteppiche aufgefallen sein. Und diese wurden nicht bloß zur Deko aufgehangen. Sie wurden aufgehangen, um die Bewohner vor Kälte zu schützen!

So schützen Sie sich vor schwarzen Schafen:

Grafik-Schafe

Leider gibt es im Bereich der Wärmedämmung auch einige schwarze Schafe, die für Schlagzeilen sorgten – und ein negatives Bild erzeugen. Von diesen unseriösen Anbietern distanziert sich die Bönninger Maler GmbH & Co. KG deutlich.

Unabhängig davon, ob Sie sich für Bönninger entscheiden:
Die folgenden Punkte werden Ihnen helfen, sich vor schwarzen Schafen in der Branche zu schützen!

1. Achten Sie auf Gewährleistung!
Bönninger garantiert eine Gewährleistung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (abgekürzt VOB).

2. Achten Sie auf ausgereifte Systeme!
Wer kurzfristig bei Dübeln, Schrauben und Dämmplatten spart, zahlt langfristig oftmals drauf. Welche einzelnen Bauelemente unter der Fassade verbaut wurden, wissen viele Bauherren nicht. Und in der Regel halten sie auch einige Jahre. Wenn jedoch der Montagebetrieb nach 2 Jahren aus der Gewährleistung entbunden ist, fangen häufig erst die Probleme an. Anders bei Bönninger: Der Spezialist für Fassadenschutz und Wärmedämmung in Dortmund, verwendet ausschließlich ausgereifte Systemkomponenten eines Herstellers. Das ist zwar etwas teurer, dafür haben Sie die Gewissheit, dass die Fassade über Jahrzehnte funktioniert und Heizkosten einspart.

3. Wählen Sie einen Fachbetrieb aus!
Durch die Fördermittel der KfW sind in den letzten Jahren auch einige Wettbewerber dazugekommen. Das ist gut und fördert den Wettbewerb in den Leistungen. Doch leider gibt es darunter auch viele schwarze Schafe, denen es oftmals an Erfahrung und Qualifikation fehlt. Denn gerade die Bereiche Brandschutz, Brandschutzriegel,  Vandalismus und der Schutz vor Feuchtigkeit werden nicht auf jeder Baustelle fehlerfrei ausgeführt. Anders bei Bönninger: Als langjähriger Innungsbetrieb, legt Bönninger besonderen Wert auf Qualifikation und die Schulung der Mitarbeiter.

Montage-Spezialist für WDVS seit 45 Jahren.

boenninger-geschichte

Die erste Fassaden-Wärmedämmung wurde von Bönninger bereits 1968 montiert. Seit dem ist viel passiert. Im Laufe der letzten 45 Jahre hat sich Bönninger zum Spezialisten entwickelt und mehrere hundert Wärmedämmverbund-Systeme in Dortmund und Umgebung montiert.