Wärmedämmung von Bönninger spart Heizkosten in Dortmund.

Montage-Fassadenschutz_02xl3 gute Tipps, warum eine Wärmedämmung der Bönninger Maler GmbH & Co.KG aus Dortmund, Heizkosten spart.

1. Je nach Lage und Objekt, gehen große Teile Teile der Heizenergie über die Gebäudehülle verloren. In einem Wohnhaus mit z.B. zehn Geschossen gehen rund 40% der Heizenergie verloren. In einem Einfamilienhaus sind es durchschnittlich 25%.

2. Fossile Brennstoffe werden immer knapper. Der weltweite Verbrauch von Heizöl und anderen Rohstoffen steigt kontinuierlich an. Der Preis für Heizöl ist stark von den internationalen Rohstoffpreisen abhängig. die wiederum vom Dollar-Kurs, der politischen Sicherheitslage und den Börsenkursen beeinflusst werden. Auch wenn kurzfristig der Preis für Heizöl gesunken ist, kann man davon ausgehen, dass der Preis für Heizöl und anderer fossiler Brennstoffe langfristig weiter steigt. Im letzten Jahrzehnt sind die Preise für Heizöl um das Dreifache, zwischenzeitlich sogar um das Fünffache gestiegen. So sind Verbraucherpreise zwischen 80 bis 95 Euro für 100 Liter in den letzten Jahren die Norm gewesen. Vor 10 Jahren lag der Preis im Schnitt noch bei 35 Euro.

3. Eine fachgerecht montierte Wärmedämmung von Bönninger hilft, den Wärmeverlust zu reduzieren und Heizkosten einzusparen.
Mit mehr als hundert montierten Wärmedämm-Verbundsystemen, ist Bönninger der Montage-Spezialist für Fassadenschutz und Wärmedämmung in Dortmund. Die Bönninger Maler GmbH & Co.KG ist ein mehrfach ausgezeichneter Innungsbetrieb aus Dortmund und verwendet ausschließlich ausgereifte Wärmedämm-Verbundsystem-Komponenten vom Marktführer. Made in Germany.

Mehrfamilienhäuser sowie Büro-/Verwaltungsgebäude sind die Kerngeschäfte der Bönninger Maler GmbH & Co.KG im Bereich Fassadenschutz und Wärmedämmung in Dortmund.

Heizkosten sparen / Beispielrechnung

Beispielrechnung-Heizkosten

Unaufhaltsam steigende Heizkosten können mit den Förderprogrammen der KFW dauerhaft eingespart werden. Die Heizkosten haben sich im Durchschnitt zwischen Januar 1996 und September 2012 mehr als verdoppelt.

KfW Finanzierungsbeispiel:
Eine Familie leiht sich für die Dämmung ihres Hauses, den Einbau einer neuen Heizung und neuer Fenster 40.000 Euro. Der effektive Jahreszins liegt bei 1,41 Prozent, der Tilgungszuschuss beträgt 12,5 Prozent. Nach Abzug des Zuschusses und inklusive Verzinsung muss die Familie von dem 40.000-Euro-Kredit innerhalb von zehn Jahren nach der Komplettsanierung nur noch 37.855 Euro zurückzahlen. Im Vergleich zu einer Bankfinanzierung ohne Förderung spart sie 15.063 Euro. (Quelle: Stiftung Warentest 2/2010)

Wann rechnet sich eine Wärmedämmung besonders schnell?
Wenn der Hausbesitzer eine Fassadenrenovierung plant, fallen Sowieso-Kosten für die Sanierung an. Also Kosten, die sowieso anfallen würden, um die Fassade wieder in Stand zu bringen. Das gleiche gilt für Neubauten. Denn auch hier gilt es, je nach Architektur des Objektes, die Fassade vor Umwelteinflüssen zu schützen. Der Mehraufwand für eine energiesparende Wärmedämmung rechnet sich übrigens schneller als viele denken. Ein rundum gedämmtes Haus kann im Winter fast die Hälfte der Heizkosten einsparen. Und wenn man bedenkt, dass der Rohölpreis in den letzten 10 Jahren um 650% gestiegen ist, wird schnell klar, dass eine Energiesparrente sinnvoll erscheint.